Sichere Schule - Sicherheitsphase bis 28.2.2022

Informationen rund um Covid-19


Grundsätzlich

  • Der Schulbetrieb, Unterricht und falls am Standort gegeben die Betreuung werden weitergeführt. 
  • Der Präsenzunterricht in den einzelnen Klassen nach Stundenplan bleibt grundsätzlich aufrecht.
  • Flächendeckendes Distance Learning ist nicht vorgesehen. Die Schülerinnen und Schüler können je nach technischen Gegebenheiten am Unterricht virtuell teilnehmen.
  • Schüler/innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, haben die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht. Ein ärztliches Attest ist nicht erforderlich. Eine Meldung an die Schulen (entweder Schulleitung, Klassenvorstand oder Klassenlehrer/in) ist ausreichend.
  • Das Fernbleiben kann tageweise erfolgen, ein stundenweises Fernbleiben ist nicht möglich.
  • Jede Schülerin und jeder Schüler, der in die Schule kommen will, kann unter Einhaltung der Hygiene- und Testvorgaben am Unterricht teilnehmen.
  • Schulen sind ein kontrollierter Ort. D.h. das bestehende engmaschige Testsystem bleibt aufrecht. Schüler/innen, die am Präsenzunterricht teilnehmen, und Pädagog/inne/n sind dazu verpflichtet, die Tests zu absolvieren.
  • In Absprache mit dem Elternverein möchten wir gemeinsam Folgendes festhalten:
    Die Verantwortung dafür, dass der Präsenzunterricht auch weiterhin aufrecht bleibt, tragen wir alle, d.h. Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Erziehungsberichtigte gleichermaßen. Wenn die Kontakte der Kinder auf ihre Lerngruppen in der Schule beschränkt bleiben und die Erwachsenen alle persönlichen Kontakte im Freundes- und Bekanntenkreis für die Zeit des Lockdowns weitestgehend einstellen, kann das Virus sich nicht ungehindert verbreiten und die Schule ihrem Bildungsauftrag bestmöglich nachkommen.

 

Testungen:
  • Alle Schüler/innen werden verpflichtend dreimal wöchentlich getestet
    (zweimal mittels anterio-nasalem Antigen-Schnelltest, einmal mittels PCR-Test).
  • Externe Zertifikate von befugten Stellen werden anerkannt.
  • Die negativen Testergebnisse werden im Corona-Pass dokumentiert. 
     
Mund-Nasen-Schutz:
  • Schüler*innen der Unterstufe müssen im gesamten Schulgebäude, damit auch in den Klassenräumen
    einen Mund-Nasenschutz tragen. 
    Schüler*innen der Oberstufe müssen im gesamten Schulgebäude, damit auch in den Klassenräumen
    einen FFP2 Mund-Nasenschutz tragen.
     
Unterricht:
  • Unterricht findet in Präsenz nach regulärem Stundenplan statt.
  • Die Schüler/innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen sind für die Erarbeitung der Lern- und Übungsaufgaben grundsätzlich selber verantwortlich.
  • Die Inhalte der Stunde werden in "Aufgaben" in WebUntis bekannt gegeben und
    notwendiges Lern- und Übungsmaterial wird über moodle bereit gestellt.

Kontakt zu Lehrpersonen  / Sprechstunden: 
  • Der für den 3. Dezember 2021 geplante Elternsprechtag muss leider abgesagt werden.
  • Bitte nutzen Sie Möglichkeit der wöchentlichen Sprechstunden, um mit den LehrereInnen Kontakt aufzunehmen. Hierzu melden Sie sich bitte über WebUntis zur Sprechstunde an und hinterlegen im Feld Anmerkung jene Telefonnummer unter der Sie zum angeben Zeitpunkt erreichbar sind.
  • Weiters besteht die Möglichkeit über eine Videoschaltung mit den LehrerInnen zu sprechen, vereinbaren Sie dazu bitte mit der entsprechenden Lehrperson über Email einen Termin.
  • Der Tag der offen Tür, 15. Jänner 2022, muss leider ebenfalls abgesagt werden. 

 


Covid-19-Schutzimpfung für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren

Die Impfzentren ermöglichen speziell für Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtszeit einen Impftermin.