Gymnasium Sillgasse

Das Gymnasium in der Sillgasse ist eine traditionsreiche Bildungsinstitution in Innsbruck und feierte im Schuljahr 2010/11 sein 100-jähriges Bestehen. Im September 2021 startete der Unterricht im neu errichteten Schulgebäude. Der gelungenen Architektur von solid architecture liegt das von der Schule entwickelte Pädagogische Konzept zugrunde. 

Über den Eingangsbereich mit Aufenthaltszone sind im Erdgeschoß die multimediale Schulbibliothek, ein Mehrzwecksaal sowie die Nachmittagsbetreuung und der Speiseraum zu erreichen. In den beiden unterirdischen Stockwerken befinden sich zwei Turnsäle. Die Verwaltung, die Stammklassen und die Sonderunterrichtsräume befinden sich in den vier Obergeschoßen. Fünf Klassen sind nach
einem Jahrgangs-Clustersystem geordnet und teilen sich eine Offene Lernzone, von der aus auf den Balkonen ein großzügiger überdeckter Freibereich zugänglich ist. Dieser kann als Freiluft-
klasse aber auch für einen Frischluft-Aufenthalt in den Pausen genutzt werden. Eine außenliegende Treppe verbindet diese Freiflächen bis zum Innenhof, wodurch ein großer, vertikaler Schulhof entsteht. Der Raum fungiert als dritter Pädagoge.

Wir führen beide Schulformen der AHS-Langform: das Gymnasium (Sprache und Kultur) und das Realgymnasium (Natur und Technik), wobei die Klassen gemischt werden und in den typenbildenden Fächern in einem Kurssystem auch klassenübergreifend geführt werden.

Die Schule ist bekannt für ihre Offenheit und Aufgeschlossenheit und hat schon sehr früh begonnen, sich mit Schulentwicklung zu beschäftigen. Das Ergebnis ist eine für die Schüler*innen interessante Unterstufe (Profilwahl: Musik, Kunst, Informationstechnologie und Offenes Lernen) und eine attraktive Oberstufe mit modernen Schwerpunkten und Wahlgegenständen, was eine individuelle Planung der Schullaufbahn nach Interessen und Begabungen ermöglicht. Ab dem Schuljahr 2016/17 führen wir einzigartig in Westösterreich den musisch kreativen Schwerpunkt mit einem zusätzlichen Angebot an Kunstunterricht ab der ersten Klasse.

Viel Augenmerk legen wir auf das soziale Miteinander zur Schaffung eines guten Lernklimas. In der ersten Schulwoche hilft der sanfte Einstieg den Schüler*innen sich in der neuen Schule zurecht zu finden. Soziales Lernen in der ersten Klasse unterstützt wöchentlich die Bildung eines förderlichen Miteinanders. Seit über zwanzig Jahren ist die Schulmediation ein fester Bestandteil unserer Konfliktkultur.

Das Wissen um die individuelle Art des Lernens ist Basis für einen erfolgreichen Schulbesuch. Daher wird seit dem Schuljahr 2013/14 zur Unterstützung eines effizienten und nachhaltigen Unterrichts von allen Schüler*innen der ersten und noch einmal in den fünften Klassen eine Lernstilanalyse erstellt. Die Ergebnisse sollen sowohl im Unterricht als auch zu Hause das Lernen optimieren helfen.

E-Learning im Schulalltag hat bei uns bereits seit über zehn Jahren in vielen Variationen einen festen Platz. Als zertifizierte eEducation Expert.Schule legen wir besonderes Augenmerk auf die Vermittlung von digitalen Kompetenzen ab der ersten Klasse. Alle Klassenräume sind mit Internetanbindung und Beamern ausgestattet. Als teilnehmende Schule bei der Digitalisierungsoffensive des Bundes erhalten alle Schüler*innen Tablets aufsteigend ab der ersten Klasse als Unterrichtsmittel.

Die Nachmittagsbetreuung bietet die Möglichkeit einer Lern- und Freizeitbetreuung durch Lehrer/innen unserer Schule.

 

Bundesgymnasium und -realgymnasium Sillgasse

Sillgasse 10
6020 Innsbruck
Schultyp
Allgemein bildende höhere Schule (AHS)
Bundesschulnummer
701056
Unterstufe

> 1. bis 4. Klasse  (4. bis 8. Schulstufe)

Oberstufe

> 5. bis 8. Klasse (9. bis 12. Schulstufe)